Auswahl:

Startseite
Über den Verein

Trainingszeiten
Trainer
Ansprechpartner

Lehrgänge
Links
In der Presse
Galerie

Impressum











^top^

Karate-Dojo-Sottrum


Pressetexte:





12.2015 Stolz auf Roland Spielberg


der im November seine Prüfung zum ersten Dan, dem Schwarzgurt, absolvierte. Nach zwei schweißtreibenden Trainingseinheiten unter Leitung des Deutschen Chefausbilders Hideo Ochi in Bremen stand die Dan-Prüfungen auf dem Programm. Gefordert waren Demonstrationen von Techniken und Kombinationen, deren Anwendungen am Partner und das Vorführen von Formen, den sogenannten Katas. All diese Anforderungen meisterte Roland Spielberg dank der intensiven Vorbereitung im Sottrumer Karate-Dojo. Übrigens: Am Mittwoch, 20. Februar, richtet das Dojo in Sottrum wieder einen Karate-Lehrgang mit dem französischen Meister Jean-Pierre Fischer aus. Am Sonntag, 24. Februar, startet zudem ein neuer Anfängerkurs für Erwachsene ab 14 Jahren. • Nähere Informationen finden Interessierte unter www.karate-sottrum.de.







11.2015 Hideo Ochi in Bremen


Zum alljährlichen Karate – Lehrgang des japanischen Großmeisters und Chefausbilders des Deutschen JKA – Karate Bundes, Hideo Ochi, in Bremen am 14.11.2015 fuhren auch zehn Karateka aus den Karate Dojo Sottrum. Nach zweieinhalb Stunden intensiven Trainings stellten sich Birgit Leimke, Hans – Dieter Linke und Helmut Baden ihrer Prüfung zum Orange- bzw. Grüngurt. Hier zeigten die Prüflinge, was sie im heimischen Training gelernt haben. Gefordert waren einzelne Techniken und Kombinationen mit Hand und Fuß, deren Anwendung im Partnertraining und die Vorführung einer Form (Kata), d.h. ein genau festgelegter Ablauf von Techniken in verschiedene Richtungen. Alle drei bestanden ihre Prüfungen und können nun mit „neuen Farben“ im Sottrumer Dojo weitertrainieren, wo sie auch Ansporn für die anderen, durchaus auch älteren Mitglieder sind. Interessierte an dieser altersbegleitenden Kampfkunst finden Infos unter www.karate-sottrum.de.







08.2015 Gasshuku


Vom 3. - 7. August trafen sich Karateka aus ganz Deutschland und europäischen Nachbarländern zu einer gemeinsamen Trainingswoche in Tamm bei Stuttgart. Diese Treffen finden jährlich statt und heißen Gasshuku. Aufgeteilt in leistungsentsprechenden Gruppen wird bei renommierten Karatelehrern dreimal täglich trainiert. Neben dem Training bietet sich in diesen Wochen auch immer wieder die Gelegenheit, SportkameradInnen zu treffen, sich mit ihnen auszutauschen und gemeinsam zu trainieren. Aus Sottrum nahm Thomas Hagemann am Gasshuku teil, für den das Training unter besonderen Vorzeichen stand, wollte er doch am Ende des Lehrganges seine Prüfung zum 4. Dan ablegen. Unter den Augen von Deutschlands Chefausbilder Sensei Hideo Ochi fand die Prüfung am heißesten Tag der Woche statt, doch nach viel Schweiß konnte Thomas Hagemann am Ende die Urkunde zur bestandenen Prüfung entgegennehmen. Gleich nach den Sommerferien geht dann der Karatealltag wieder los, zu den bekannten Trainingszeiten im Sottrumer Karate-Dojo. Interessenten für diese faszinierende Kampfkunst sind in Sottrum immer willkommen, nähere Infos gibt es unter www.karate-sottrum.de.

05.2015 Karatelehrgang Siegen


Am 1. & 2. Mai besuchten Deniz Gürüz, Tiffany Imboden und Thomas Hagemann einen Karatelehrgng in Siegen. Der deutsche Nationalcoach Thomas Schulze,5.Dan und Malcom Dorfman, 8.Dan aus Südafrika unterrichteten an den zwei Tagen in insgesamt 6 Trainingseinheiten. Meister Dorfman wollte Karate dabei ausdrücklich als Budo, also Kampfkunst, verstanden wissen. Sportlicher Wettkampf macht nur einen kleinen Aspekt des Karateweges aus. Karate auch als Selbstverteidigung zu nutzen, erfordert ein lebenslanges Training der eigenen Fertigkeiten, sowohl physisch als auch geistig. So führte das Training von den Grundlagen der Grundschule hin zur Anwendung von Karate in Wettkampf und Selbstverteidigung. Voll inspirierender Eindrücke fuhren die drei Karateka heim, um das Erlernte im heimischen Karate-Dojo Sottrum zu vertiefen. Wer Interesse an der Kampfkunst Karate hat, findet weitere Infos unter www.karate-sottrum.de.







03.2015 Elbe-Cup in Magdeburg


Die Karate Wettkampfsaison begann für die Sottrumer Karateka am 7.3.2015 mit dem alljährlich stattfindenden Elbe-Cup in Magdeburg. Am frühen Morgen machten sich Tiffany Imboden und Deniz Gürüz gemeinsam mit Trainer Thomas Hagemann auf den Weg, um rechtzeitig zu Turnierbeginn um 10 Uhr wach und fit vor Ort zu sein. Das intensive Training der letzten Wochen hat sich gelohnt. Deniz Gürüz kämpfte sich in Kumite (Kampf) und Kata(Form) erfolgreich durch die Vorrunde ud erreichte schlielich einen 2. Platz im Kumite und einen 3. Platz in der Kata. Auch Tiffany Imboden erreichte in der Kata das Finale und wurde schließlich Dritte. Nun beginnt wieder der Trainingsalltag, denn das Wettkampfkarate ist nur ein kleiner Ausschnitt der vielseitigen Kampfkunst. Es besteht auch nicht die Pflicht, an Wettkämpfen teilzunehmen. Man kann das Training auch zum Ausgleich für Körper und Geist nutzen. Wer Interesse an Karate hat, ist im Karate Dojo Sottrum immer willkommen, nähere Infos zu Trainingszeiten und Ansprechpartnern gibt es unter www.karate-sottrum.de.







02.2015 Sensei Fischer im Dojo Sottrum


Am 7. Und 8. Februar 2015 durften die Sottrumer Karatekas unter dem französischen Karatetrainer Jean-Pierre Fischer trainieren. Zu diesem Lehrgang kamen auch Teilnehmer aus anderen Städten und somit war der Lehrgang mit 90 Teilnehmern gut besucht. Sensei (Meister) Fischer forderte von den Karateschülern, egal ob groß oder klein, hohe Konzentration und Genauigkeit bei den Techniken in der Grundschule (Kihon) mit verschiedenen Kombinationen und gezielten körperlichen Einsatz beim Partnertraining (Kumite), ohne Jemanden dabei zu verletzen. Die Trainingseinheiten am Samstag wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, in die Unter- und in die Oberstufe. So konnte sich Sensei Fischer besser auf die Karateschüler einlassen und seine Anforderungen den jeweiligen Kyu-Graden anpassen. Es hat sich wieder einmal herausgestellt, dass Sensei Fischer sehr viel Wert auf die Etikette in diesem traditionellen Kampfsport legt und von den Schülern erwartet, dass sie lernen sich selbst hoch einzuschätzen, damit sie über ihre Grenzen hinauswachsen können. Ihm war es sehr wichtig den Schülern zu vermitteln, dass man im Partnertraining „mutig, aber dennoch beherrscht und gerecht“ gegenüber seinem jeweiligen Übungspartner sein muss. Während des Trainings sollte man immer „aufmerksam„ sein und bei den einzelnen Übungen sollte man gerade mit sich selbst „geduldig„ sein. Das von Sensei Fischer gestaltete Partnertraining war für alle Kyu- und Dangrade anspruchsvoll und schweißtreibend. Verschiedene Kombinationen haben von allen Trainierenden größte Aufmerksamkeit und Genauigkeit gefordert.







11.2014 2 neue Dan-Träger im Dojo Sottrum


Am 15.11. fand ein Karatelehrgang in Bremen unter Leitung von Shihan Ochi statt. Der 74-jährige Japaner ist der Chefausbilder des Deutschen-JKA-Karate-Bundes und Träger des 8.Dan im Shotokan Karate. Sieben Karateka aus Sottrum nutzten die Gelegenheit, um ihr Wissen in dieser alten Kampfkunst zu vertiefen und gemeinsam mit anderen Sportlern aus ganz Norddeutschland zu trainieren. Für Jörn Rogge und Othmar Hann aus dem Karate-Dojo Sottrum folgte am Ende des Lehrgangs die Prüfung zum schwarzen Gürtel. Gemeinsam mit etwa 40 weiteren Prüflingen bestanden beide Sportler die Prüfung und sind nun Träger des ersten Dan. Anette Oltmann bestand die Prüfung zum braunen Gürtel (erster Kyu). Für sie beginnt nun die einjährige Vorbereitungszeit auf die Dan-Prüfung. Übrigens: Interessierte können gern an einem Schnuppertraining in Sottrum teilnehmen: Immer Mittwochs um 18.30 Uhr beginnt das Anfängertraining. Einzige Voraussetzung sind zweckmäßige Kleidung und Spaß an der Bewegung. Schuhe sind nicht notwendig, da barfuß trainiert wird. Mehr Infos gibt es unter www.karate-sottrum.de.







06.2014 J.P.Fischer


Am 14.06.2014 trafen sich etwa 90 Sportlerinnen und Sportler in Sottrum zu einem gemeinsamen Karate-Wochenende in der Sporthalle am Bullenworth. Zum zweiten mal war es dem Karate-Dojo in Sottrum gelungen, den französischen Sensei (Meister) Jean Pirre Fischer für diese Veranstaltung zu gewinnen. Trainiert wurde, getrennt nach Graduierungen, in 5 Einheiten von je 90 Minuten. Dabei wurden sowohl Grundtechniken und der Zweikampf mit dem Partner, als auch die sogenannte Kata geübt. Dabei absolviert der Karateka eine Abfolge genau vorgegebener Techniken gegen imaginäre Gegner. Nach dem letzten Training am Sonntag konnten dann einige Sportler eine Prüfung zur jeweils nächsten Gürtelfarbe ablegen. Karate, was frei übersetzt "die leere Hand" bedeutet, ist aber nicht nur eine Kampfkunst. Es ist eine lebensbegleitende Philosophie, mit Elementen des Zen. Dabei wird im Karate viel Wert auf einen rücksichtsvollen Umgang miteinander und das konzentrierte Lernen und Verbessern der eigenen Fähigkeiten gelegt. Gerade diese Kombination macht Karate für viele Erwachsene so interessant. Aber auch für Kinder (ab 6 Jahren) ist Karate gut geeignet, um die geistige und körperliche Entwicklung zu unterstützen. Geeignete Kursangebote für Kinder und Erwachsene finden Sie auf der Internetseite des Vereins.







05.2014 Deutsche Meisterschaft


Am 17.5. fand in Bochum die Deutsche Meisterschaft im Karate statt. Aus dem Karate Dojo Sottrum gingen Tiffany Imboden und Deniz Gürüz an den Start. In ihren Einzelwettkämpfen kamen beide trotz guter Leistung nicht über die Vorrunde hinaus. Deniz Gürüz musste sich in seinen Wettkämpfen in Kumite(Kampf) und Kata(Form) den jeweiligen späteren Finalteilnehmern geschlagen geben. Tiffany Imboden startete gemeinsam mit Cara und Elena Schulze aus Bremen im Kata-Mannschaft -Wettkampf. Auch sie mussten sich dem starken Teilnehmerfeld geschlagen geben, zogen aber für sich durch das intensive gemeinsame Training der letzten Wochen ein positives Fazit. Überhaupt steht der Wettkampf beim Karatetraining nicht im Vordergrund. Vielmehr geht es um allgemeine Fitness und Kondition, Körperbeherrschung, Selbstverteidigung und Respekt. Dieses wird im Karate Dojo Sottrum in immer wieder startenden Einsteigerkursen für Kinder und Erwachsene unterrichtet, so startet am 11.6.2014 ein Kurs für Kinder ab 6 Jahren. Nähere Infos gibt es unter www.karate-sottrum.de.

DM 2014 in Bochum





03.2014 Elbe-Cup


Am 29.3.2014 stand wieder einmal der Elbe-Cup auf dem Terminplan des Karate Dojo Sottrum. Für die wettkämpfenden Karateka ist dieses Turnier in Magdeburg eine erste Standortbestimmung des Jahres. Leider konnte in diesem Jahr nur Tiffany Imboden aus Sottrum mit an die Elbe fahren. Nach einem langen Turniertag konnte sie stolz den Pokal für den dritten Platz im Kumite(Kampf) in ihrer Altersklasse(12 – 13 Jahre) vorzeigen. Über die Wettkämpfe hinaus ist so ein Turniertag aber auch eine tolle Gelegenheit, alte Karate-Bekannte wieder zu treffen und sich für kommende Wettkämpfe zu verabreden. So steht Mitte Mai die Deutsche Meisterschaft in Bochum auf dem Programm. Interessierte an der Kampfkunst Karate sind im Dojo Sottrum immer willkommen, nach Ostern beginnt auch wieder ein Einstiegskurs für Kinder. Die genauen Daten und auch andere Infos gibt es unter www.karate-sottrum.de

dritter Platz im Kumite





02.2014 Lehrgang mit Sugimura in Sottrum


Zum 16. und letztem Mal war Sensei Sugimura in Sottrum. Der in der Schweiz lebende Karatelehrer ist Instruktor der Japan-Karate-Association (JKA) und Träger des 8. Dan. Wieder einmal schaffte es Sensei Sugimura, die Teilnehmer aller Altersklassen und Graduierungen für sich einzunehmen. Bestimmte Bewegungsabläufe wechselten mit theoretischen Erläuterungen. Auch diesmal wie in den Vorjahren war es Sugimura wichtig, dass jeder seinen individuellen Stil im Rahmen des traditionellen Karate findet. Auch der Aspekt des altersbegleitenden Karate war ihm wichtig. Karate bietet sich in jedem Alter an, da es durch seine ganzheitliche Ausrichtung gesundheitserhaltend und -fördernd wirkt. Es handelt sich nicht in erster Linie um Sport, sondern um eine Kampfkunst, die neben dem körperlichen Aspekt auch die Charakterschulung im Blick hat. Den Mitgliedern des Karate Dojo Sottrum und sicherlich auch allen anderen Teilnehmern werden die Unterrichtsstunden bei Sensei Sugimura fehlen. Sein Einfluss und seine Impulse werden im Karate Dojo Sottrum sicher nicht verloren gehen. Inspiriert vom Training stellten sich noch 16 Karateka ihrer nächsten Gürtelprüfung, die alle bestanden.Aus Sottrum bestanden Tjarge und Marieke Görke, Michelle Bariis Höper und Wolfram Schrader zum Gelbgurt(8. Kyu) , Helmut Baden zum Orangegurt (7.Kyu), Anette Oltmann und Deniz Gürüz zum Braungurt (2.bzw 1.Kyu).

Vielen Dank Shihan!



12.2013 Karate Vergleichsturnier in Bremen


Wie schon im Vorjahr nahmen Kinder und Jugendliche des Karate Dojo Sottrum an einem kleinen Vergleichsturnier in Bremen gemeinsam mit Teilnehmern aus Bremen und Osnabrück teil. Hier lernten sie, wie später auch größere Turniere ablaufen und was es heißt, einmal Karate in einer Wettkampfsituation auszuüben. Da das Turnier im KO-System stattfand, gehörte zu den Erfahrungen auch, in der ersten Runde auszuscheiden oder eine Runde weiterzukommen. Aber egal ob Sieg oder Niederlage, an erster Stelle stand immer der Respekt vor dem Gegner. Dieser Respekt gehört neben der Körperschulung, Fitness und Entwicklung eines Selbstbewusstseins zu den Haupttrainingsinhalten im Karate Dojo Sottrum. Ein neuer Einstiegskurs für Kinder beginnt am 22.1.214 in der Turnhalle der Schule „An der Wieste“ um 17 Uhr.



11.2013 Lehrgang mit Hideo Ochi in Bremen


Am 16.11. fand ein Karatelehrgang in Bremen unter Leitung von Shihan Ochi statt. Shihan Ochi ist der Chefausbilder des Deutschen-JKA-Karate-Bundes, dem Dachverband, dem auch das Karate-Dojo Sottrum angehört. Von dort fuhren zwölf Karateka nach Bremen, um gemeinsam mit den ca. 370 anderen Teilnehmern in zwei Trainingseinheiten zu trainieren. Für Sarah Harjes, Tiffany Imboden und Ottmar Tann aus dem Karate-Dojo Sottrum folgte anschließend noch die Prüfungen zum 7.(orange),3.(braun) und 1.(braun) Kyu, die alle drei bestanden. Nun geht das Training im heimischen Dojo in Sottrum weiter. Interessierte aller Altersgruppen an dieser Kampfkunst sind herzlich willkommen, an einem Einstiegskurs teilzunehmen.

Prüfungen bestanden :-)





06.2013 Karate Lehrgang für Kinder ab 6 Jahre in Sottrum


Pünktlich nach den Sommerferien bietet das Karate Dojo in Sottrum einen neuen Grundkurs speziell für Kinder ab 6 Jahre an. Start ist am 14.08.2013 in der kleinen Sporthalle am Bullenworth. Das Training findet immer Mittwochs um 16:15 Uhr statt und dauert eine Stunde. Den Abschluss des Kurses bildet die Prüfung zum weißen Gürtel. Die ersten Trainingseinheiten sind kostenfrei, so dass ein unverbindliches Ausprobieren möglich ist. Das Karate Dojo Sottrum besteht seit über 30 Jahren und bietet mit seinen erfahrenen Trainern die Möglichkeit diesen interessanten Sport sowohl Kindern, als auch ihren interessierten Eltern näher zu bringen.



05.2013 Kata Spezial, Tauberbischofsheim


Vom 09.-12.Mai trafen sich etwa 1000 Karatekas in Tauberbischofsheim zum "Kata Spezial", darunter 5 Teilnehmer aus dem Sottrumer Karate-Dojo. Dieses Event findet jedes Jahr an unterschiedlichen Orten in Deutschland statt und stand unter der Schirmherrschaft des JKA Chiefinstructors Hideo Ochi. Übernachtet wurde in Pensionen, Hotels, Schulen oder in Zelten auf einem Sportplatz. Täglich standen 12 jeweils 90-minütige Trainingseinheiten bei nationalen und internationalen Karate-Meistern auf dem Programm. Traininert wurde parallel in unterschiedlichen Sporthallen von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr. Das gibt den Teilnehmern die Möglichkeit verschiedene Interpretationen der zu übenden Karate-Techniken kennenzulernen, aber auch ihre Kondition zu verbessern. Darüberhinaus ist es für jeden Karateka eine besondere Ehre unter so erfahrenen Meistern trainieren zu dürfen, wie es bei dieser Veranstaltung möglich war. Schwerpunkt der Trainingseinheiten bildeten natürlich die 27 verschiedenen Kata. Eine Kata ist eine vorgeschriebene Abfolge von jeweils bis zu 60 einzelnen Karate-Techniken, die in einer Art Choreografie zusammengefasst sind. In den Anfängen des heutigen Karate war dies die einzige Möglichkeit der Meister ihre Kampfkunst an Schüler weiterzugeben. Das heute praktizierte Karate ruht auf drei Säulen, dem Kihon (Grundschule), Kumite (Zweikampf mit einem Partner) und der Kata. Das Besondere an dieser Veranstaltung war die excellente Auswahl von 6 Karate Meistern, die hier in 4 Tagen abwechselnd ihr Wissen an die Sportler mit unterschiedlichen Farb- und Schwarzgurten weitergaben. So hatten die Karateka die Möglichkeit Trainingseinheiten bei Sensei(japanisch für: Meister) Tatsuya Naka (JKA Instructor vom Honbu Dojo in Tokyo) erleben zu dürfen. Dank des anwesenden Übersetzers konnten auch die erklärenden Worte des freundlichen Japaners vermittelt werden. Hier zeigte sich einmal mehr, dass Karate lebenslanges Lernen bedeutet und vielen Sportlern wurde bewußt, dass sie noch einen langen Weg vor sich haben. Immer wieder gab es "Aha" - Erlebnisse, wenn Sensei Naka Details erklärte, um einzelne Techniken noch schneller und effektiver zu auszuführen. Neben dem bereits erwähnten Sensei Naka, konnte der Franzose Jean Pierre Fischer (JKA Instructor) begeistern. Zur besonderen Freude der Sottrumer Karateka ist es in diesem Jahr erstmals gelungen, Sensei Fischer für einen Lehrgang am 25.-26.05.2013 in Sottrum zu gewinnen. Erwartet werden Gäste aus ganz Norddeutschland, die an diesem Wochenende die Möglichkeit haben, mit dem charismatischen Franzosen den einzigen Lehrgang in Norddeutschland erleben zu dürfen.

wir waren in TBB






02.2013 Jahreshauptversammlung


Das Karate Dojo Sottrum hielt Ende Februar seine Jahreshauptversammlung ab. Als erster Vorsitzender gab K. Hüner nach kurzem Rückblick aufs vergangene Jahr einen Ausblick auf die Planung des kommenden Jahres. Dabei wurde die gute Organisation und der reibungslose Ablauf des Februar-Lehrgangs mit dem schweizer Trainer Koichi Sugimura gelobt. Der gut besuchte Lehrgang fand bereits zum 13. mal in Folge in Sottrum statt und ist für das Jahr 2014 bereits wieder fest eingeplant. Zusätzlich wird es am 25.und 26.05.2013 ein Lehrgagang mit dem französischen Trainer Jean Pierre Fischer (8. Dan Shotokan Karate) geben. Damit ist das Karate Dojo Sottrum in diesem Jahr Gastgeber für 2 Karate-Lehränge mit jeweils hochgraduierten Trainern. Für seine 25-jähriges Vereinsmitgliedschaft wurde der Thobias Lemke mit einem Katana (japanisches Schwert) ausgezeichnet. Der Danträger ist zwischenzeitlich selbst seit vielen Jahren als Tranier im Dojo aktiv und ist für die Ausbildung der Erwachsenen Anfänger (ab 14 Jahren) im Karate Dojo Sottrum verantwortlich. Für seine erfolgreiche Arbeit bedankte sich der Vorstand. Nach Vorlage des Kassenberichtes, wurde eine einwandfreie Führung von den Kassenprüfern bescheinigt. Anschließend wurde der Vorstand des Vereins neu gewählt und setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Klaus Hüner: 1.Vorsitzender Sabine Michaelis-Wieser: 2.Vorsitzende Eckhard Kreft: Kassenwart Petra Talla: Schriftwart Bodo Buchholz: Pressewart

16.02.2013 Shihan Sugimura in Sottrum


Am 16.02. war Shihan Sugimura (7.Dan) wieder im Karate Dojo Sottrum zu Gast. Etwas 100 Karateka aus Niedersachsen nutzten die Gelegenheit bei dem ehemaligen schweizer Nationaltrainer ihre Kenntnisse zu vertiefen. Wie immer beeindruckte der gebürtige Japaner durch das Aufzeigen neuer Interpretationen alltäglicher Trainingsinhalte. Hier zeigte sich einmal mehr die große Erfahrung, über die der 72-jährige Sugimura verfügt. Neben Grundtechniken, wie Fauststöße und Tritte, wurden auch Kombinationen bis hin zur Kata (vorgeschriebene Abfolge von Techniken) analysiert und trainiert. Einige Besucher nutzten den Termin, um sich einen als Zuschauer einen Eindruck von diesem Sport zu machen. 11 Karatekas nutzten die Gelegenheit um am Ende des Lehrgangs vor einer 4-köpfigen Prüfungskommission ihr Können zu beweisen. Den Prüflingen an dieser Stelle noch einmal Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung! zum 8. Kyu (Gelb):Helmut Baden, Florian Schumacher, Florian Scheel, Stefanie Hansen zum 7. Kyu: (Orange) Wilt De Boer zum 6. Kyu: (Grün) Daniela Behrens zum 4. Kyu: (2. Violett) Ingo Ristok, Susanne Kröger zum 2. Kyu: (2. Braun) Jörn Rogge, Othmar Hann, Katrin Boskamp Priever An dieser Stelle sei noch einmal auf den am 27.Februar gestarteten Anfängerkurs verwiesen. Der Einstieg ist auch in den kommenden Wochen noch problemlos möglich und ist an Neu- und Wiedereinsteiger ab 14 Jahre gerichtet. Das Training findet jeden Mittwoch um 18:30 Uhr in der kleinen Turnhalle der Haupt- und Realschule am Bullenworth statt.

06.02.2013 Stützpunktlehrgang in Lehrte


Gemeinsam mit Trainer Thomas Hagemann fuhren Deniz Gürüz, Tiffany Imboden und erstmals Alexander Gatev vom Karate Dojo Sottrum zu einem Lehrgang des Karate-Stützpunktes Nord in Lehrte bei Hannover. Das Training wurde von National- und Stützpunkttrainer Thomas Schulze aus Bremen und Stützpunktleiter Tobias Prüfert aus Magdeburg geleitet. Die Karateka wurden auf die anstehende Wettkampfsaison vorbereitet, die im März mit dem Elbecup in Magdeburg für die Sottrumer beginnt. Gerade aber für die jungen Nachwuchskarateka ist es ein Erlebnis, mit Sportlern aus anderen Dojos zu trainieren. Am 16. Februar werden dann Karateka aus ganz Norddeutschland in Sottrum erwartet, wenn Shihan Sugimura aus der Schweiz wieder einen Tag unterrichtet. Neben diesen Highlights geht natürlich das regelmäßige Training im Dojo weiter, auch Anfänger (Kinder und Erwachsene ) können jederzeit einsteigen.



22.11.2012 Zwei neue Schwarzgurte in Sottrum


Beim Shotokan-Karate-Lehrgang mit Großmeister Ochi (8. Dan JKA) in Bremen hatten am vergangenen Wochenende die Sottrumer Karateka Gelegenheit, einen Trainingstag gemeinsam mit vielen Sportlern aus der Region zu verbringen. Nach dem anspruchsvollen Traingsprogramm stellten sich 5 Mitglieder der Prüfung zum nächsthöheren Farbgut. Erfolgreich bestanden haben Andreas Rausch (neunter Kyu), Hendrik Ziegeler (vierter Kyu), Anette Oltmann (dritter Kyu), Denniz Gürüz (zweiter Kyu), Tiffany Imboden (vierter Kyu). Ihre Schülerlaufbahn konnten 2 Vereinsmitglieder erfolgreich beenden und dürfen nun den Schwarzen Gürtel (erste Meiserstufe) tragen. Corinna Blome und Thomas Oltmann legten vor dem Chief-Instructor des DJKB, Hideo Ochi, erfoglreich die Prüfung zum 1. Dan ab. Übrigens: Interessierte können gern an einem Schnuppertraining teilnehmen: Immer Mittwochs um 18.30 Uhr beginnt das Anfängertraining. Einzige Voraussetzung sind zweckmäßige Kleidung und Spaß an der Bewegung. Schuhe sind nicht notwendig, da barfuß trainiert wird. Mehr Infos gibt es unter www.karate-sottrum.de.



21.10.2012 / Norddeutsche Meisterschaft 2012


Am 21.10. fand die 15. Norddeutsche Karatemeisterschaft in Hannover statt. Aus dem Karate-Dojo Sottrum gingen Tiffany Imboden (11) und Deniz Gürüz (13) an den Start. Für Tiffany war es ihr erster Wettkampf. Während sie sich im Kumite (Kampf) in der ersten Runde geschlagen geben musste, erreichte sie im Kata (Form)-Wettbewerb die zweite Runde und schied auch dort erst in der Verlängerung aus. Deniz musste sich in der Kata in der ersten Runde dem späteren Zweitplatzierten Lars Schettina aus Magdeburg geschlagen geben, im Kumite erreichte er den zweiten Platz hinter Paul Bosse, ebenfalls aus Magdeburg. Am Vortag nahmen beide Karateka an einem Stützpunkttraining unter Leitung von Nationalcoach Thomas Schulze teil. Nun geht das Training im heimischen Dojo weiter, beide Sportler wollen sich auf ihre nächsten Gürtelprüfungen vorbereiten. Sollten Sie Interesse an Karate haben, melden Sie sich bei Thomas Hagemann (04268/218), Eckhard Kreft (Telefon 0171/5240454) oder Tobias Lemke (Telefon 04205/319325). Der Einstieg ist für alle möglich, auch ohne Wettkampfambitionen.



09.05.2012 / Sottrumer Karateka trainieren in Italien


Am 09. Mai trafen sich 7 Mitglieder des Karate Dojo Sottrum, um eine gemeinsame Trainingswoche in der Toskana zu verbringen. Nach ca. 15 Stunden Autofahrt über deutsche, schweizer und italienische Strassen wurde am Vormittag erst einmal das Quartier bezogen. Ein traumhaftes Anwesen mit dem Postkartenpanorama einer Region, in der man eigentlich Urlaub machen sollte. Die Sportler fuhren jedoch am Nachmittag erst einmal in einen 10 Minuten entfernten Ort. Dort gab es die Möglichkeit an einer Trainingseinheit des dort ansässigen Karate-Dojos teilzunehmen. Die für norddeutsche Verhältnisse hohen Temperaturen von 25 Grad (zu hause waren es gerade 12 Grad) und ungewohnte Trainingsmethoden verlangten den Sottrumern einiges ab, so das in der ersten Nacht niemand Probleme beim Einschlafen hatte. Am nächsten Morgen begann der “Alltag” und das hieß täglich 3 Trainingseinheiten. Das erste Training stand noch vor dem Frühstück um 07:30 Uhr auf dem Programm und wurde auf der eigenen Wiese direkt vor dem Haus absolviert. Für alle Sportler eine neue Erfahrung, da Karate normalerweise ohne Schuhe in einer Halle trainiert wird. Aber dafür bildet man in einer Halle auch kein malrisches Tal in der Toskana die Kulisse, die für einige Strapazen entschädigte. Für die jeweiligen Übungsstunden an den Folgetagen hatte sich der Trainer (Th. Hagemann) die unterschiedlichsten Orte ausgesucht. So wurde in nahegelgenen Dojo’s,an Flußufern, an Stränden oder auf dem Dreschplatz eines stillgelegten Bauernhofes asiatischer Kampfsport ausgeübt. Der Traingsplan sah das Wiederholen verschiedener Kata’s (vorgegebene Abfolge von Techniken als Kampf gegen imaginäre Gegner) und Kumite (Zweikampfübungen mit einem realen Gegner) vor. Am dritten Tag wurde eine 60-Minütige Einheit direkt an den Strand des nahegelegenen Ortes Cecina verlegt. Die Übungen fanden direkt am - und am Ende sogar im (hüfttiefen) Wasser des Mittelmeeres statt. Dieses Training war sicher das eindrucksvollste, auch wenn diese Art der Nutzung des Strandes durch einige Norddeutsche in ihren weißen Anzügen wohl nicht alltäglich war. Nach 5 Tagen konnten dann alle Teilnehmer etwas entspannen. Mit Digitalkameras ausgerüstet erkundeten die Sottrumer Karateka's verschiedene kleine Orte in der Umgebung, besuchten einen Markt und probierten ausgiebig italienisches Eis und natürlich die regionale Küche. Mit einem, glücklicherweise bereits abklingenden, Muskelkater und vielen neuen Eindrücken ging es am Morgen des 7. Tag wieder auf die Reise, aber nicht nach hause, sondern in das 700 km entfernte (und wieder kalte) Wangen/Allgäu. Hier nahmen die Sottrumer am 40. KATA-Spezial teil. Einem 4-tägigen Trainingslager, bei dem sich jedes Jahr 800-1.000 nationale und internationale Karate-Sportler treffen, um gemeinsam zu trainieren und Freundschaften zu pflegen. Davon dann mehr im nächsten Artikel ...




18.02.2012 / Shihan Sugimura zum 14. Mal beim Dojo Sottrum


Bereits zum 14. Mal leitet der japanische Großmeister Shihan Koichi Sugimura aus der Schweiz einen Karatelehrgang in Sottrum. Bereits nach den ersten Trainingswochen nach den Weihnachtsferien steht im Karateverein Sottrum der Höhepunkt des Jahres bevor. Am 18. Februar findet in der großen Sporthalle am Freibad bereits zum 14. Mal ein Karatelehrgang mit dem japanischen Großmeister Shihan Koichi Sugimura aus der Schweiz statt. Karate-Interessierte, ob Jung oder Alt, können während des Lehrgangs auf den Zuschauertribünen einen ersten Eindruck vom Karate bekommen. Auch Kinder in Begleitung ihrer Eltern sind willkommen, das Training zu verfolgen. Für Zuschauer werden selbstverständlich keine Eintrittsgebühren erhoben. Trainiert wird in verschiedenen Gruppen: Samstag 11 bis 18 Uhr getrennt nach Leistungsstufen. Karate kann von Jedem betrieben werden, besondere Talente sind nicht erforderlich. Es gibt auch keine Altersbegrenzung, denn jeder trainiert so, wie er es kann. Ziel des Trainings ist es, die Kondition und die körperliche Koordination zu verbessern, gute körperliche Fitness zu erlangen oder zu erhalten sowie richtig abzuschalten, Spaß zu haben und nicht an den Alltagsstress zu denken. Kinder, die Karate betreiben, sind fair und gehen respektvoll mit anderen um, ohne Angst zu haben; sie verfügen über Selbstdisziplin und Selbstbeherrschung. Im Karate-Dojo Sottrum beginnt am 29.02.2012 ein neuer Anfängerkurs für alle ab 14 Jahren Vorbeischauen lohnt sich zu folgenden Terminen: Mittwoch Nachmittags (Kinder) um 16.15 Uhr oder mittwochs abends (Erwachsene) um 18.30 Uhr in der Mehrzweckhalle an der Haupt- und Realschule in Sottrum. Wer Fragen hat, wendet sich an die Kindertrainer Thomas Hagemann (Telefon 04268/218) und Eckhard Kreft (Telefon 0171/5240454), oder an den Trainer für die erwachsenen Anfänger Tobias Lemke (Telefon 04205/319325).



Presse/Beiträge bis 2011
Presse Archiv